Wissenswertes


Welche Härte hat das Trinkwasser?

Wasser ist von Natur aus ein gutes Lösungsmittel. Beim Durchfließen der verschiedenen Bodenschichten nimmt das Grundwasser viele natürlichen Stoffe und Mineralien auf, auch Calcium und Magnesium, die die Härte des Wassers bestimmen. Die Wasserhärte ist abhängig von der Konzentration von Calcium und Magnesium. Je höher ihr Anteil, desto höher ist auch die Härte. Das Trinkwasser im Verbandsgebiet des Wasserverbandes Märkische Schweiz ist hart. Es liegt zwischen 13 und 21 odH (Grad deutscher Härte). Dieser Härtegrad entspricht für Spül- und Waschmaschinen der Stufe 2 bzw. 3. Die genaue Übersicht finden Sie unter Wasserhärte.